//
du liest...
HarzOptics, Presse

Wissenschaftsblogger Reiner Korbmann zu Gast bei HarzOptics

Vergangenen Donnerstag durfte ich mich über einen Bürobesuch der besonderen Art freuen: Der Wissenschaftsblogger und Experte für Wissenschaftskommunikation (unter anderem langjähriger Chefredakteur sowohl von CHIP als auch von Bild der Wissenschaft) Reiner Korbmann war zu Gast in unserem kleinen An-Institut. Wie ich hier ja bereits mehrfach berichtet hatte, haben Reiner Korbmann und ich Anfang des Jahres das „Live-Projekt“ in seinem Blog „Wissenschaft kommuniziert“ gestartet, in dessen Rahmen wir uns mit den Problemen und Herausforderungen der Öffentlichkeitsarbeit für kleine wissenschaftliche Einrichtungen (wie eben HarzOptics) befassen und uns damit Schritt für Schritt der Formulierung einer Best Practice-Strategie für die Wissenschaftskommunikation annähern wollen.

Reiner Korbmann

Wissenschaftsblogger Reiner Korbmann mit einer unserer experimentellen LED-Straßenlampen.

 

In den letzten Wochen ist dieses Projekt leider – ebenso wie ja auch dieser Blog – aufgrund von Urlaub, Krankheit, Umzug und Sommerloch ein wenig eingeschlafen, soll nun aber mit neuem Schwung wieder auf Kurs gebracht werden. In den nächsten Ausgaben werden wir uns daher mit zwei ganz konkret bei HarzOptics anstehenden Markteinführungen – der des Fernlehrgangs „Technische Optik“ sowie der einer aus dem AUBELE-Projekt hervorgegangenen Standalone-Version der AUBELE-Mastlampe – befassen und erkunden, ob eines (oder vielleicht sogar beide) dieser Projekte sich für eine detaillierte Betrachtung der damit verbundenen Öffentlichkeits- und Pressearbeit eignen. Ich bin jedenfalls davon überzeugt, dass es uns gelingen wird, die Frequenz der Artikel im Live-Projekt wieder zu erhöhen und das Projekt insgesamt wieder auf Kurs zu bringen – und werde hier in diesem Blog natürlich ebenfalls berichten, was sich in Sachen Live-Projekt demnächst so alles tut. Ganz davon abgesehen soll auch dieses Blog in den nächsten Wochen wieder mit neuen Artikeln bestückt werden, wobei mir unter anderem ein Blick auf unser neu eingekauftes Geoinformationssystem PGA und eine aktuelle Wasserstandsmeldung aus dem TECLA-Projekt vorschweben.

Advertisements

Über Christian Reinboth

http://www.christian-reinboth.de

Diskussionen

Trackbacks/Pingbacks

  1. Pingback: Das Live-Projekt, Teil 14 – Die ersten Projekte « Wissenschaft kommuniziert - 9. Oktober 2012

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: