//
du liest...
HarzOptics, Hochschule Harz

Kurzbericht vom 3. Stifterabend an der Hochschule Harz

Bereits vor einigen Wochen hatte ich ja schon darüber berichtet, dass unsere kleine GmbH ein Deutschlandstipendium fördern wird – ein hälftig von fördernden Unternehmen und hälftig durch den Bund finanziertes Stipendium, um welches sich besonders begabte und leistungsstarke Studierende bewerben können. Seit dem gestrigen 3. Stifterabend an der Hochschule Harz kenne ich nun auch endlich die Studentin, der das von uns gestiftete Stipendium zukommt, und bin froh, dass wir eine so begabte und fleißige junge Dame (eine angehende Wirtschaftsingenieurin) unterstützen können.

Deutschlandstipendium

Fördern Sie kluge Köpfe – mit dem Deutschlandstipendium der Hochschule Harz.

 

Wie ich zudem mit Freuden registrieren durfte, hat sich die Verwaltung der Hochschule Harz im Hinblick auf das ja noch recht junge Förderinstrument Deutschlandstipendium mächtig engagiert: Mit 33 Stipendiaten erfüllt unsere Hochschule bereits das von nur 40% der Hochschulen bundesweit erreichte „Klassenziel“ von 1% geförderter Studenten, zudem konnte die absolute Zahl der Stipendien im Vergleich zum Vorsemester beinahe verdreifacht werden. Überraschenderweise schneidet übrigens ganz Sachsen-Anhalt im Hinblick auf das Deutschlandstipendium erfreulich gut ab: Unter den neuen Bundesländern belegt Sachsen-Anhalt nach Sachsen den zweiten Rang bei der Stipendienvergabe, bundesweit liegen wir immerhin noch auf Rang sechs. Es war somit eine äußerst positive Bilanz, die Hochschulrektor Prof. Dr. Armin Willingmann den versammelten Fördermittelgebern und Stipendiaten gestern präsentieren konnte – da kann man nur hoffen, dass diese Entwicklung noch einige Jahre anhält.

Als besonderes Highlight des gestrigen Abends ist natürlich noch die „Weltpremiere“ des neuen Image-Films der Hochschule Harz zu nennen, der unter Anleitung des Medieninformatik-Professors Martin Kreyßig entstand. Leider kann ich diese hervorragend gemachte Standortwerbung hier noch nicht via youTube einbinden, daher muss es vorerst noch der alte Image-Film tun…

 

 

Weitere Höhepunkte des Abends waren die Vorstellung der kürzlich neugewählten Prorektoren sowie die Unterzeichnung eines Kooperationsvertrags zwischen der Hochschule Harz und der Volkswagen Bank Financial Services AG, der von meinem ehemaligen Professor und HiWi-Chef Dr. Hans-Jürgen Scheruhn eingefädelt wurde, der mit den dadurch zur Verfügung stehenden Mitteln und Kontakten den Studiengang Wirtschaftsinformatik weiter stärken möchte – was ich als Absolvent eben dieses Studiengangs natürlich nur begrüßen kann. Weniger erfreulich war, dass HarzOptics als einziges förderndes Unternehmen nicht vorgestellt wurde und ich somit auch kein schönes Foto von der Übergabe der Stifterurkunde für diesen Blogpost habe. Schuld daran bin natürlich (zumindest teilweise) ich selbst – da ich so pünktlich zur Veranstaltung erschienen war, dass ich bereits im Audimax saß, bevor noch der zuständige HiWi vor der Tür mit seiner Anwesenheitsliste Stellung bezog, hatte man mich fälschlicherweise unter „nicht erschienen“ verbucht. Immerhin gab es die Stifterurkunde dann noch im Nachhinein – und überhaupt ist ja das eigentlich wichtige an einer solchen Förderung nicht das Pressefoto, sondern das Wissen, dass man mit einer – für ein Unternehmen ja vergleichsweise geringen – Spende einem besonders fleißigen und begabten Studierenden finanziell unter die Arme greift…

Deutschlandstipendium

Das Deutschlandstipendium – hier sind wir gerne dabei.

Advertisements

Über Christian Reinboth

http://www.christian-reinboth.de

Diskussionen

Es gibt noch keine Kommentare.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: